Heimatgemeinschaft Kirchspiel Lewin

Für die Heimatgemeinschaft Lewin, Barbara Bittner 7/2011

Treffen in Schledehausen

Die Heimatgemeinschaft trifft sich seit 1972 regelmäßig 1 mal im Jahr in Schledehausen.

Ein bischen Statistik

An den Treffen nahmen bis 2011 6.475 Personen teil wovon 1.170 übernachteten. An Einladungen wurden insgesamt 17.950 verschickt.

2006 am 21. Oktober fand ein Treffen in Blankenburg statt, an dem 120 Personen teilnahmen und 24 davon übernachteten.

Busfahrten in die Heimat

Seit 1982 bis 2010 fanden insgesmat 16 Busfahrten in die Heimat statt. Insgesamt nahmen 1.134 Personen an den Busreisen teil.

Sonderfahrten per Bahn

  • Apr. 1997 und 1998 - Aktion Lapidarium mit je 8 Teilnehmern
  • Okt. 2000 - Übergabe Spenden Kirchendach - 4 Teiln.
  • Mai 2001 - Einweihung Köglertafel am Schwesternhaus
  • Okt. 2003 - Abrechnung Lapidarium - Steinmetz
  • Juli 2005 - Jubiläum 100 Jahre Eisenbahn u. Viadukt - 15 Teilnehmer

Aktionen der Heimatgemeinschaft

  1. Spende eines 10 kg Waschautomaten 10/1976 für rund 4.700,- DM an das Schwesternhaus in Lewin.
  2. Bei allen Fahrten Kollekten in Lewin zur Unterstützung der Kirche.
  3. Spenden und Sammlungen in den Jahren 1994 - 1996 für die Erneuerung des Kirchendaches in Höhe von insgesamt 10.950,- DM.
  4. Gedenktafel in Schledehausen 4/1996 für alle Opfer von Krieg und Vertreibung aus dem deutschen Osten: 4.600,- DM.
  5. 1997/98 Registrierung, Sicherung und Aufstellung der noch vorhandenen ca. 55 deutschen Grabdenkmale auf dem Friedhof in Lewin als Zeugnis der Geschichte.
  6. 7/2000 Gedenktafel in deutsch/polnisch am Friedhofseingang in Lewin zur Erinnerung an alle Deutschen, die bis 1946 dort gelebt haben.
  7. Ab 7/2000 weitere Aktion „Erneuerung des Kirchendaches" mit 7.500,- DM.
  8. 27. Mai 2001 in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und dem Rat der Gemeinde Lewin Klodzki: Gedenktafel in deutsch/polnisch für den bedeutendsten Geschichtsforscher der Grafschaft Glatz Joseph Kögler an seinem Geburtshaus in Lewin.
  9. 2001 Erneuerung der Friedhofsmauer zum Pfarrhof hin, Befestigung weiterer Grabsteine. (Lapidarium jetzt mit ca. 50 Grabdenkmalen).
  10. 2002 bis 2004 Erweiterung und Abschluß mit insgesamt rd. l00 deutschen Grabsteinen.
  11. 9. Juli 2005 Teilnahme am Jubiläum 100 Jahre Eisenbahn und Viadukt in Lewin und Bad Kudowa/
  12. 06/2006 Gedenktafel in deutsch/polnisch an der Kirche in Lewin zur Erinnerung an unseren letzten Pfarrer Hermann Jünschke


Mehr als alle Statistiken bedeuten die ungezählten herzlichen Begegnungen,
Erfahrungen von Treue und Freundschaft,
Erinnerung an Lebende und viele, viele Verstorbene.
All das macht das Leben reich. Wir sind dafür sehr dankbar.